image

Hitze

Heute hatte uns die Hitze im Würgegriff. Es war ein traumhaft schöner Weg aber die Sonne hat heruntergebrannt und uns nach 16 km aufgeben lassen. Gott sei Dank hat uns „die beste Schweizerin am Jakobsweg“ gerettet indem sie im richtigen Moment um die Ecke gebogen ist und uns ein Taxi gerufen hat.

Das Quartier ist heute was ganz besonderes. Eine Lady mit 4 Papageien, 7 Katzen und einem traumhaft schönen Garten mit Pool alleine am Berg. Sehr individuell gestaltete Zimmer und ein grandioses Frühstück auf der Terasse. Da das Dorf 3 km weiter unten ist führt sie uns sogar mit dem Auto dort hin. Ein Erlebnis!!!

FRA Lhospitalet, Freitag der 26.6.2015, 16 km